Frank Schäffler gründet eine liberale Denkfabrik (FAZ)

Am von in der Kategorie Prometheus in den Medien.

Über die Eröffnungsfeier am 9. April berichtete auch die Frankfurter Allgemeine Zeitung in ihrer Print- und in ihrer Online-Version. In dem Artikel wird auf den freiheitlichen Think Tanker Antony Fisher hingewiesen, den Tom Palmer, Frank Schäffler und Clemens Schneider in ihren Ansprachen bei der Eröffnung als inspirierendes Vorbild nannten.

Rand Paul: Die Erneuerung Amerikas

Am von in der Kategorie Blog.

Am Dienstag hat sich ein neuer Kandidat für die US-Präsidentschaft aus der Deckung gewagt, der so gar nicht in bekannte Schemata der US-Politik passt: Rand Paul, Senator aus Kentucky. Doch es geht nicht so sehr um die Person Rand Paul, sondern um die Ideen dahinter: die Idee einer alle Lebensbereiche umfassenden Freiheit.

Eröffnungsfeier am 9. April 2015

Am von in der Kategorie Prometheus in den Medien.

Am 9. April konnten wir mit einer kleinen Feier die Eröffnung unseres Büros in Berlin-Mitte begehen. Bis in den Hausflur standen die zahlreichen Besucher aus Nah und Fern. Mit kurzen Ansprachen haben uns Dr. Tom G. Palmer von unserem Partner „Atlas Network“ und unser Kuratoriumsmitglied Prof. Stefan Kooths inspiriert und erfreut.

Was Attac mit dem Manchesterliberalismus verbindet

Am von in der Kategorie Blog, Prometheus in den Medien.

Linke haben keinen Alleinvertretungsanspruch auf Weltverbesserung. Im Laufe der Zeit haben Liberale aber ihren Idealismus einem langweiligen Pragmatismus geopfert, der niemanden mehr zu begeistern vermag. Es wird Zeit, wie Hayek schrieb, „den Aufbau einer freien Gesellschaft wieder zu einem intellektuellen Abenteuer machen, zu einem Akt des Mutes.“

Plädoyer für ein positives Menschenbild

Am von in der Kategorie Blog.

Wer immer nach dem Staat ruft, wenn es darum geht, für Menschen in Not zu sorgen, hat offensichtlich ein negatives und von Misstrauen geprägtes Menschenbild. Freunde der Freiheit glauben nicht, dass man Menschen dazu zwingen muss, für das Wohl ihres Nächsten zu sorgen. Sie glauben, dass Menschen das ganz oft aus sich heraus tun.

Grenzen der Freiheit oder Freiheit der Grenzen?

Am von in der Kategorie Buchempfehlungen, Gastbeiträge.

Von Kalle Kappner.
Die Debatte um Einwanderung, Integration und Flüchtlingspolitik wird von fortschrittspessimistischen Schwarzmalern einerseits und faktenresistenten Romantikern andererseits dominiert. Liberale Einwanderungspolitik dagegen baut auf der Überzeugung auf, dass das Ideal der Offenen Gesellschaft nicht an der Staatsgrenze endet.