Wirtschaftswachstum ohne Regierung?

Am von in der Kategorie Blog, Gastbeiträge.

Von Alexander Fink und Kalle Kappner.
Auch in etablierten Demokratien kommt es vor, dass Regierungen zeitweise einen erheblichen Teil ihrer Kompetenzen verlieren. Es wird regelmäßig davor gewarnt, dass diese „politische Instabilität“ enorme wirtschaftliche Kosten nach sich ziehen wird. Im Nachhinein stellen sich viele Sorgen jedoch als übertrieben heraus. Diese Erfahrungen provozieren die Frage: Wächst die Wirtschaft trotz oder wegen der Regierungslosigkeit?

Von Freien Reichsstädten zu Freien Privatstädten

Am von in der Kategorie Blog, Gastbeiträge.

Von Titus Gebel
Wer vor vielen hundert Jahren Freiheit, Selbstbestimmung und wirtschaftliche Verbesserung suchte, für den gab es nur einen Weg. Er musste in eine Freie Reichsstadt gelangen. Wie könnten wir in Anknüpfung an historische Vorbilder und unter Zuhilfenahme moderner Entwicklungen unser Zusammenleben in Zukunft gestalten?

Wettbewerb der Ideen

Am von in der Kategorie Blog.

Warum entwickeln sich einzelne Regionen oder Staaten ökonomisch und politisch stabiler und damit erfolgreicher als andere? Diese Frage ist für entwickelte Demokratien und Volkswirtschaften von großer Bedeutung, aber natürlich auch für Entwicklungs- und Schwellenländer.

Deutschland ist auch ein bisschen Griechenland

Am von in der Kategorie Blog.

Eigentlich müsste eine viel grundlegendere Veränderung des Föderalismus stattfinden. Der deutsche Föderalismus schafft falsche Anreize. Er bestraft gute Politik und belohnt schlechte. Es gibt in Deutschland keine Insolvenz von Kommunen und Ländern. Im Zweifel muss der Bund einspringen.