Prometheus – Das Freiheitsinstitut

Prometheus – Das Freiheitsinstitut ist eine Denkfabrik, die sich der Verbreitung freiheitlichen Denkens widmet. Es ist unser Ziel, den Wert der Selbstverantwortung in unserer Gesellschaft zu stärken. Wir sind überzeugt, dass es Ausdruck menschlicher Würde ist, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Darum setzen wir uns ein für individuelle Freiheit, die Stärkung der Zivilgesellschaft, eine freiheitliche Wirtschaftsordnung, die Herrschaft des Rechts und den Rückbau eines paternalistischen Staates. Prometheus will beitragen zum Aufbau einer freien Gesellschaft.

Wir präsentieren Ihnen die

Prometheus Akademie

Prometheus stellt ein Unterrichtsprojekt für Schüler zur Verfügung, das ihnen dabei helfen soll, ein Grundverständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge zu erlangen und Konzepte wie Tausch und Arbeitsteilung zu verstehen. Der mit spielerischen Elementen vorgehende Kurs trägt den Namen „Unsere Wirtschaft – verständlich erklärt an einem Tag“. Er steht auf unserer Homepage zum Download zur Verfügung: http://prometheusinstitut.de/akademie/

Seite1bild-page-001

Andere über uns

Aktuelle Blogbeiträge

  • White Cliffs of Dover

    Der Focus muss sich auf Großbritannien richten

    Nichts stört die Investitionsbereitschaft von Unternehmen so sehr wie die Unsicherheit über politische Rahmenbedingungen in der Zukunft. Großbritannien sollte vorübergehend der Freihandelszone EFTA beitreten, um so einen Zugang zum Europäischen Wirtschaftsraum zu erhalten. Erst danach sollte über ein bilaterales Abkommen mit der EU verhandelt werden.
    Weiterlesen
  • 16182717997_f8cb5e39f8_o

    Claus Kleber, ARD und ZDF als Pflichtplätze bei der Google-Suche

    Die Regierung glaubt nicht, dass die Nutzer selbst in der Lage sind, ihre Schlüsse aus Fehlentwicklungen zu ziehen. Das ist schon erschreckend, weil es einem Menschenbild folgt, das die Bürger zu einer stumpfsinnigen Schafherde oder zu einem böswilligen Wolfsrudel degeneriert. Diese Oberlehrerattitüden sind erst der Anfang des fortgesetzten Gangs in den Nanny-Staat.
    Weiterlesen
  • 23513145315_067ad8accb_k

    Werbung für Freihandel statt Mao-Bibel

    China ist kein Musterknabe der freien Marktwirtschaft. Aber die verantwortlichen Parteikader haben schon lange verstanden, dass man mit Mao, Lenin und Marx die Wirtschaft nicht zum prosperieren bringt. Darum ist China zwar kein vorbildlicher, aber doch ein wichtiger Verbündeter auf dem Weg zum Freihandel.
    Weiterlesen
  • 5806922202_6b853f0b02_o

    Morgens in der Schule und nachmittags auf der Demo gegen den Kapitalismus

    Wenn es um ökonomische Zusammenhänge in deutschen Schulbüchern geht, dreht es sich meist um Fragen der Verteilungsgerechtigkeit, um Gefahren und Nachteile der Globalisierung und es wird ein tendenziell negatives Unternehmerbild vermittelt.
    Weiterlesen

Unsere Fackelträger

Fackelträger sind unser Botschafter,
die für unsere Ideen brennen und uns regelmäßig unterstützen.

Ich geb dir pro Monat nen 10er Clemens - ich überweise 120 - ist einfacher! Viele Grüße vom zukünftigen CSU Mandatsträger :)

Daniel Gottal

Sie sind auf dem richtigen Weg, haben die richtigen Vorstellungen und Meinungen. Ich liege auf Ihrer Welle. MfG M. WQestphal

Manfred Westphal

Wichtiger Think-Tank

Alexander Müller

Es ist so einfach, aber dennoch so schwer. Freiheit ist ein wichtiges Gut, welches sich im Individuum und in einer wahrhaft kooperativen und individuell - bunten Gesellschaft zum Ausdruck bringt. Bevormundung, Diktat, Überregulierung usw. sind die schädlichsten Auswirkungen, welche von einer politischen Klasse auf die Gesellschaft ausgeübt werden können. Sie schränken uns immer weiter, Stück für Stück ein. Deshalb, Freiheit braucht den Mut jedes(r) Einzelnen. Es geht um eine menschlich, tolerante aber individuelle Gesellschaft. Das Lebensrisiko durch immer mehr Gesetze ausschließen zu wollen, widerspricht einfach den Gesetzen der Natur - die hat ihre eigenen und dies seit unzähligen Zeiten und Jahren. Ich finde diese Idee hier - eine gute Idee. Deswegen meine Stimme für die Freiheit!

Uwe Mischke

Prometheus und ALFA sind meine einzige Hoffnung auf Besserung unserer politischen Verhältnisse. Herr Schäffler, ich bin Ihnen dankbar, dass Sie Prometheus in Gang gebracht haben. Ich glaube, es war 2013, hatte ich Ihnen gemailt, dass Sie, .mE., wie ich, nicht mehr in die FDP passen. Soeben Dauerauftrag über € 10 mtl. eingerichet. Das ist nicht viel. Aber die ALFA braucht auch Geld und "crowd-funding" ist modern. Weiterhin viel Erfolg.

Dr. Erwin Pfeil

Es ist fast unmöglich, die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen. (Georg Christoph Lichtenberg).

Bernd Anders

Rock'n'Roll!

Achim Fischbach

In Zeiten der "Lückenpresse" (Michael Klonovsky) ist Ihre Arbeit extrem wichtig und verdient Unterstützung

Horst-Dieter Schulz

€ 25 / Monat

Dr. Heinrich Dahmen

Die Stimme der Vernunft und damit der Freiheit ist heute mehr denn je erforderlich.

Christian von der Linden

Vielen Dank für Ihre wertvolle Arbeit für eine freie und verantwortungvolle Gesellschaft! Ich spende schon länger und wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir rückwirkend eine Spendenquittung ausstellen könnten. Vielen Dank, freundlichen Grüße, Marlon Hassel

Marlon Hassel

Eine freie und liberale Gesellschaftsordnung ist essentiell für eine friedliche und prosperierende Zivilisation. Marktwirtschaft (oder „Kapitalismus“) ist jene natürliche Ordnung, in welcher sich freie Menschen auf freien Märkten begegnen. Gerade in unserer heutigen Zeit des um sich greifendem Zentralismus muß die Fahne der Freiheit hochgehalten werden.

Torsten Kraft

Immer weiter so.

Burkhard Grosche

Prometheus ist genau das, was ich in Deutschland früher vermisst habe. Eine vielversprechende Institution, um den Wert der Freiheit unabhängig von Wahlperioden und abseits von der Tagespolitik zu verbreiten. Parteien und Parteipolitiker können die Stimmungen und Meinungen der Menschen für ihre Wahlerfolge nutzen, verändern können sie die Meinungen aber nur sehr schwer. Dafür müssen Sie sorgen. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und - solange es noch keinen sichtbaren Erfolg gibt - genügend Ausdauer bei diesem Vorhaben!

Philipp Debus

Lieber Herr Schaeffler, gerne unterstuetze ich sie auch bei Prometheus. Uebrigens hat der 100 Billionen Zimbabwe Dollar Schein, den ich ihnen mal geschenkt hatte, gegenueber dem Euro deutlich aufgewertet. Hatte ich ihn noch 2010 fuer 1 Euro pro Stueck gekauft, kostet er heute mind. 50 Euro bei Ebay. Und Herr Draghi ist noch nicht fertig... Mit liberalen Gruessen, Joerg Bauer

Joerg Bauer

Absolut unterstützenswert, anregende Blogbeiträge und mutige Initiativen!

Karolin Herrmann

"Unless we can make the philosophic foundations of a free society once more a living intellectual issue, and its implementation a task which challenges the ingenuity and imagination of our liveliest minds, the prospects of freedom are indeed dark. But if we can regain that belief in the power of ideas which was the mark of liberalism at its greatest, the battle is not lost." … auf dass wir die Fackel der Freiheit in die Gesellschaft tragen… :-)

Christian Huß

Ihre Berichte lese ich mit großem Interesse. Bitte machen Sie so weiter. Es gibt ja keine andere Institution die diese Themen aufgreift. Ich unterstütze Sie hierbei gerne.

Irmgard Nehmzow

Sehr gute Arbeit, unbedingt weitermachen

Björn Urbansky

Franks Buch habe ich schon :).

Kalle Kappner

Hier steht Ihre Nachricht

Florian Hartjen

Ich war ein Anhänger von Frank Schäfflers Meinungen in 2010/11 und Mitglied im Liberalen Aufbruch (bin es immer noch). Deshalb habe ich "Prometheus" mit Interesse verfolgt. Der Inhalt der von mir gelesenen Beiträge hat mir überwiegend gefallen. Manches wirkt(e) auf mich zu theoretisch, zu praxisfern. Der heutige Artikel entspricht aber vollständig meiner politischen Einstellung. Deshalb möchte ich gern "Fackelträger" werden und freue mich auch schon auf das viel gelobte Buch; bisher hatte ich mir dies nur mal kurz ausleihen können. Leider sind meine finanz. Möglichkeiten eher begrenzt,

Martin Pescheck

Ich vermisse eine ernsthafte Diskussion über diese Themen in den politischen Parteien und unterstütze Sie daher als Anstoßgeber und Denkfabrik.

Frank Hessenland

In der westlichen Welt wird die Freiheit heute als selbstverständlich vorausgesetzt. Sie wird nicht mehr wahrgenommen und so geben wir sie für vermeintlich gute Ziele Stück für Stück wieder ab. Ihre Initiative ist sehr wichtig, um die Freiheit wieder als selbständiges Ziel zu etablieren, unabhängig von sonstigen Nützlichkeitserwägungen. Man verwendet zwar oft das Wort Freiheit, aber ohne zu wissen, was Freiheit eigentlich ist und bedeutet. Ihre Beiträge und Veröffentlichungen sorgen dafür, dass Freiheit wieder in den Diskurs gebracht wird, dass sich die Ideen, die sich hinter dem Begriff der Freiheit verbergen, wieder bewusst gemacht werden. Ich hoffe, dass Sie Erfolg damit haben, es braucht aber einen langen Atem.

Karl Brück

Lieber Clemens, ich finde Euren Einsatz und Initiative toll und bin sicher das Prometheus positive Impulse erzeugt und weiter erzeugen wird! Viele Grüße Oliver

Oliver Treidler

Lieber Clemens, wird aber langsam auch Zeit bei mir ;) Liebe Grüße Fabian

Fabian Kurz

Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Arbeit, die ich schon länger über die sozialen Medien verfolge. Frank Schäfflers politische Linien waren immer meine, auch wenn mein Glaube daran, die FDP in unserem Sinne auszurichten, geringer ist. Sollten Sie Interesse an Artikeln etc. haben, dürfen Sie gerne auf mich zukommen. Ich bin derzeit im Europäischen Parlament tätig und dort Assistent von Professor Starbatty (Der Name dürfte bekannt sein). Sollte seine Expertise bei einem Projekt gewünscht sein, dann dürfen Sie mich gerne ansprechen. Beste Grüße Benjamin Hageloch

Benjamin Hageloch

Die Verbreitung libertärer Ideen muss als Gegenentwurf zur stetig anwachsenden Sozialisierung und Einmischung des Staates in die persönlichen Freiheitsrechte seiner Bürger in die Bevölkerung transportiert werden. Ich betrachte Ihre Webseite als eine Basis für diese Ideen und Ihre Unterstützer als Multiplikatoren.

Falko Lichtenfeld

Ihr Institut sehe ich als wertvollen Beitrag zum Übergang von der "politischen Korrektheit" zur "Korrektheit" an. Die Realität sollte unser freiheitliches Denken prägen und nicht die Ideologie! Freiheit in einer Wohlstandsgesellschaft wird als selbstverständlich empfunden, leichtfertig geht man damit um.

Gert Bartholomäus

Ich bin selber überzeugter Anhänger der "Austrian School" und lese sehr gerne Ihren Blog. Ich erkenne hier viele Gedanken welche ich bereitwillig Unterstützen kann. Die meisten Menschen befürworten Grundlegende Menschenrechte. Ich denke darum ist es wichtig den Menschen aufzuzeigen, dass Ihre sicherlich gut gemeinten Ideen und Absichten (in Bezug auf Umwelt Armut etc.) nur allzu oft fundamental in diese grundlegenden Rechte (insb. Gleichheit vor dem Gesetz, Recht auf Privateigentum, Unschuldsvermutung, Vertragsfreiheit usw.) eingreifen. Das Prometheus Institut setzt meiner Meinung nach genau hier ein Zeichen und ich wünsche mir, dass Sie Ihre Sichtbarkeit in der Zukunft auch noch weiter vergrößern können.

Mathias Hummel

Ich halte das Freiheitsinstitut Prometheus für eine der wenigen Lichtblicke in Deutschland, dass noch für klassisches liberales Gedankengut eintritt. In einem Land, in dem große Teile der politischen Klasse offensichtlich aus den Augen verloren haben, was die Grundlagen des wirtschaftlichen Erfolgs und der politischen Stabilität unserer freiheitlich-bürgerlichen Gesellschaft waren, ist es wichtig, dass es eine Stimme gibt, die für die Unantastbarkeit des Rechts und dem Schutz des Privateigentums eintritt. Eine Stimme, die für Freiheit und gegen Sozialismus ist oder, um mit Roland Baader zu sprechen, für den Markt und gegen Befehl.

Dr. Sinan York Temelli

Gegen die derzeit in der veröffentlichten Meinung vorherrschende antiliberale Vernebelung ist Prometheus ein dringend notwendiger Leuchtturm. Da möchte ich als Fackelträger gerne ein wenig mitleuchten.

Peter Held

Mutmacher!

Gerhard Glockner

Sehr geehrter Herr Schäffler, sehr geehrter Herr Schneider, seit geraumer Zeit bin ich Anhänger des klassischen Liberalismus, besonders Friedrich von Hayek begeistert mich, und habe vor wenigen Monaten Prometheus - Das Freiheitsinstitut entdeckt. Ich bin begeistert von der Idee und den Inhalten sowie Ihrem Engagement und Unternehmergeist. Dieses Aufbäumen gegen Kollektivismus, Etatismus und Dirigismus möchte ich sehr gerne unterstützen. Genau so ein Pendant zum Cato Institute oder dem Institute of Economic Affairs braucht es in Deutschland, wenngleich es sich natürlich erst in der Aufbauphase befindet. Zum April hin beende ich mein Studium (Politik, Ökonomie und Kommunikation) und werde in Berlin beruflich tätig sein. Ich freue mich schon sehr, einer Veranstaltung Ihrerseits beiwohnen zu dürfen. Da ich mich noch in der finanziellen Konsolidierungsphase befinde, möchte ich mit zehn Euro beginnen, diesen Betrag jedoch später gerne erhöhen. Beste Grüße, Christian Karl

Christian Karl
Niclas Winands

Ich habe Prometheus nun eine Weile beobachtet und mich entschieden, Sie in Zukunft zu unterstützen. Als Verehrer von F.A. Hayek trage ich gerne dazu bei, die Ideen des klassischen Liberalismus in Deutschland hochzuhalten. Dabei empfinde ich es als angenehm, dass Prometheus anders als viele andere "Liberale" bisher der Versuchung widerstanden hat, in den Neokonservatismus und Nationalismus abzugleiten. Auch wenn ich mit Frank Schaefflers Positionen nicht immer übereinstimme, so empfinde ich doch große Sympathie für das philosophische Grundgerüst, auf dem er aufbaut.

Christoph Maurer
Fred Roeder

Über uns

Prometheus-Team-Frank_Schaeffler

Frank Schäffler

Frank Schäffler, geboren 1968, ist einer der prominentesten Vertreter der freiheitlichen Bewegung in Deutschland. Er war von 2005 bis 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages. In dieser Zeit stemmte er sich vehement gegen die sogenannte Eurorettung und stimmte gegen sämtliche Maßnahmen der Schuldenvergemeinschaftung im Euroklub.
Mehr erfahren

Prometheus-Team-Clemens_Schneider_2

Clemens Schneider

Clemens Schneider, geboren 1980, ist als Netzwerker der freiheitlichen Bildung eine viel gefragte Anlaufstelle für die junge Generation. Neben seiner Arbeit für Prometheus und seiner Vortragstätigkeit schreibt er an einer Doktorarbeit über den englischen Historiker Lord Acton und dessen Freiheitsverständnis.
Mehr erfahren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und geben diese nicht an Dritte weiter! Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden!