Brüder, zur Sonne, zur Freiheit

Am von in der Kategorie Blog.

Statt „Brüder, zur Sonne, zur Freiheit“ sollten Freiheitsfreunde in Nah und Fern das Lied der Sportfreunde Stiller „New York, Rio, Rosenheim“ anstimmen. Dort heißt es: „Wir woll’n nicht Leben wie ein eingerollter Igel; wir leben unser Leben und das Göttliche in jedem. Sie schüren Angst und Frust, wir haben darauf keine Lust.“

Ein Flashmob für die Freiheit

Am von in der Kategorie Blog.

Für ungeduldige Freiheitsfreunde ist der Vormärz sehr lehrreich. Nicht alles geht von heute auf morgen. Vieles braucht seine Zeit und seinen Moment. Zwischen Hambacher Fest 1832 und der Paulskirchenversammlung mit der Verabschiedung der ersten deutschen Verfassung lagen immerhin 17 Jahre.

Neue Märchen über Griechenland-Krise und Energiewende

Am von in der Kategorie Blog.

Bei der Rettung des Euro sind derzeit alle Akteure darum bemüht, ihr Gesicht zu wahren. Wolfgang Schäuble spielt den harten Hund, Alexis Tsipras mimt den Retter vor dem Spardiktat und der IWF warnt vor einem „Grexit“. Die wahrscheinlich folgenreichste Rolle aber spielt einmal mehr Mario Draghi.

Draghi greift tief in den Maschinenraum

Am von in der Kategorie Blog.

Mario Draghi bürdet den Unternehmen Milliarden an zusätzlichen Pensionslasten auf, die sich in den nächsten Jahren zu einem systemischen Risiko für die Volkswirtschaft aufbauen werden. Seine dilettantische Eingriffe reichen tief in das Räderwerk der Marktwirtschaft hinein.