Einträge von Gastbeitrag

,

Mindestlohn: Die stumpfe Allzweckwaffe

Von Alexander Fink und Kalle Kappner.
Über drei Jahre ist der gesetzliche Mindestlohn jetzt alt. Die ersten finanzwissenschaftlichen Analysen offenbaren, was weltweit aus der Mindestlohnforschung bekannt ist: Eine heftige Reaktion blieb aus, trotzdem gab es einen moderaten Stellenabbau beziehungsweise niedrigere Stellenschaffung.

,

Toni Kroos und die Target-Salden

Von Matthias Weik und Marc Friedrich.
Man kann die Problematik der Target-Salden sehr gut veranschaulichen beim Blick auf den Transfermarkt beim Fußball. Die 30 Millionen Euro Ablösesumme, die Real Madrid vor vier Jahren für Toni Kroos an den FC Bayern zahlte, gehören mit zu den Target-Verbindlichkeiten innerhalb des Euro-Raums.

,

Medikamente: Schadenverursachung durch Schadenvermeidung

Von Fabian Kurz.
Bevor Medikamente auf den Markt kommen, müssen sie umfangreich getestet werden, um Schäden durch die Anwendung zu vermeiden. Doch dabei werden diejenigen Menschen vergessen, denen durch eine schnellere Zulassung früher oder überhaupt hätte geholfen werden können. Darüberhinaus zeigt die Erfahrung, dass Patienten unter ärztlicher Betreuuung auch nicht-zugelassene Medikamente erfolgreich anwenden. Es ist Zeit für eine Reform der Medikamentenzulassung.

,

Nichts zu verzollen

Von Alexander Fink und Fabian Kurz.
Freier Handel über Grenzen hinweg erhöht den Wettbewerb, senkt die Preise und steigert die Vielfalt an Produkten. Für die Verbraucher ist das mehr als nützlich. Trotzdem halten viele Regierungen an Handelshemmnissen fest oder errichten sogar neue. Wenn die einseitige Deregulierung nicht möglich ist, sind Freihandelsabkommen die zweitbeste Alternative.