8013084335_79a1364bc8_k

2016 – Das beste Jahr der Geschichte

Am von in der Kategorie Blog, Gastbeiträge.

Von Maximilian Wirth.
Die Schlagzeilen im letzten Jahr waren schockierend. Die zunehmende gesellschaftliche Polarisierung und erstarkende Populisten auf der ganzen Welt kommen somit wenig überraschend. Viele waren froh, 2016 endlich hinter sich zu lassen. Und dennoch: 2016 war das beste Jahr in der Menschheitsgeschichte.

Two Construction Workers Working on Roof of Half Constructed House

Staatsversagen: Schmerzhafte Erkenntnisse

Am von in der Kategorie Blog, Gastbeiträge.

Von Titus Gebel.
Es gibt vermutlich kein ideales Gemeinwesen, aber besser funktionierende Varianten können wir nur durch Versuch und Irrtum herausfinden. Dazu müssen wir freiwillige Alternativen zulassen, auch wenn diese dem widersprechen, was wir für gut und richtig halten.

4611093122_40f14c1833_o

Der Staat als Übervater

Am von in der Kategorie Blog.

Wer meint, der Sozialismus sei mit dem Tod von Fidel Castro endgültig untergegangen, dem muss man vehement widersprechen. Der Sozialismus lebt. Er lebt in einer neuen Spielart. Er blüht und gedeiht und verdrängt den Kapitalismus und seine Wirtschaftsordnung, die Marktwirtschaft, zunehmend. Der Sozialismus kommt auf Samtpfoten daher.

pig-1494711_1920

Wie die Wildsau im Mais

Am von in der Kategorie Blog.

Willkürliche Eingriffe des Staates in den Energiesektor finden sich häufig und besonders ausgeprägt im Bereich der Erneuerbaren Energien. Letztlich führt diese Art der Wirtschaftspolitik zur Entmündigung. Alle Unternehmer, erst recht die Landwirte, werden von der Regierung an die kurze Leine genommen. Sie sind abhängig von der Willkür der Regierenden.

531722123_07c1ff8138_o

Wohlstand für manche?

Am von in der Kategorie Acton's Heir, Blog.

Apotheken, Hotels, Taxi-Unternehmen – die Liste der Branchen, die sich mit Hilfe staatlicher Eingriffe gegen Wettbewerb schützen, wird immer länger. Und mit jedem Eingriff entfernen wir uns weiter von einer der wichtigsten Ideen der Sozialen Marktwirtschaft: alle haben ein Recht auf Wohlstand.

6643249945_762ec1b6a7_o

Wider den Neoprotektionismus

Am von in der Kategorie Blog, Freihandel, Gastbeiträge.

Von Stefan Kooths.
Freier Austausch von Gütern und Kapital sind das Ideal einer offenen Weltwirtschaftsordnung. Zölle, Subventionen und unzählige nicht-tarifäre Regulierungen aus dem Arsenal des Protektionismus verzerren den Wettbewerb und schädigen alle Beteiligten.