Wir sind alle irgendwie Lenin

Am von in der Kategorie Blog.

Es soll niemand sagen, das billige Geld der EZB würde nicht wirken. Es wirkt sehr wohl. Zombiebanken und Zombieunternehmen werden halbtot weiter beatmet. Dabei wird der Staat immer fetter und die Bürger merken es nicht einmal. Nicht ohne Grund soll Lenin gesagt haben: „Wer die bürgerliche Gesellschaft zerstören will, muss ihr Geldwesen verwüsten.“

Christine Lagarde träumt von schönem Wetter

Am von in der Kategorie Blog.

Christine Lagarde hat gerade einen Schlechtwetterfonds für die Eurozone vorgeschlagen. So solle die Eurozone jetzt auch „eine Art zentrale Fiskalkapazität“ bereitstellen. Mindestens zwei Gründe sprechen für die Wirkungslosigkeit eines solchen Fonds.

EZB-Leitzins: Die lauwarme Mischbatterie

Am von in der Kategorie Blog, Gastbeiträge.

Von Alexander Fink und Kalle Kappner.
Die gemeinsame Währungspoltik im Euroraum sorgt für einen einheitlichen Leitzins. Das führt zu großen Problemen, denn die Volkswirtschaften der Eurozone sind zu heterogen dafür. Während er für die einen zu niedirg ist, ächzen die anderen unter der Höhe des EZB-Zinses. Der sogenannte Taylor-Zins macht das Dilemma deutlich.

Italien: Bankrott, korrupt und gefährlich

Am von in der Kategorie Blog, Gastbeiträge.

Von Matthias Weik und Marc Friedrich.
Während Deutschland momentan mehr mit sich selbst beschäftigt ist und die Headlines sich damit befassen, ob Komiker wie Sigmar Gabriel, Olaf Scholz, Andrea Nahles Minister(in) oder doch nur Vorturner der, in Zukunft in der Bedeutungslosigkeit verschwindenden, SPD werden, sind die bedeutend wichtigeren Probleme innerhalb der EU und insbesondere in Italien keinesfalls kleiner sondern größer geworden.

Ist Bitcoin Geld?

Am von in der Kategorie Blog.

Bundesbankpräsident Jens Weidmann hält die Kryptowährung Bitcoin für ineffizient. Mein ehemaliger Kollege und heutiger Vorstand der Bundesbank Carl-Ludwig Thiele versteift sich sogar in der Aussage: „Bitcoin ist kein Geld, sondern ein Spekulationsobjekt“.