Prometheus veröffentlicht Studie zu Nudging: Die Bürger brauchen kein Kindermädchen!

Am von in der Kategorie Prometheus in den Medien.

Der Ökonom Prof. Dr. Jan Schnellenbach (Universität Cottbus-Senftenberg) hat im Auftrag von „Prometheus“ eine Studie erstellt zu der Frage „Respektiert eine Politik des ‚weichen‘ Paternalismus die Autonomie individueller Konsumenten?“ Zeitgleich mit der Veröffentlichung startet Prometheus die Kampagne „Ich brauch kein Kindermädchen“, die sich kritisch mit Nudging und Paternalismus auseinandersetzt.

Gemeinsamer Nenner in EU- und Flüchtlingskrise: „Jeder macht, was er will“ (HNA)

Am von in der Kategorie Prometheus in den Medien.

Die Hessische/Niedersächsische Allgemeine hat mit Frank Schäffler über die aktuelle Flüchtlingskrise gesprochen. Auf einen möglichen Zerfall der Europäischen Union angesprochen, antwortet Schäffler: „Ich glaube schon länger, dass die Europäische Union in einer wirklichen Existenzkrise ist, weil sie keine Rechtsgemeinschaft ist, weil jeder in Europa macht, was er will.“.

Es gibt eine neue liberale Jugend in Deutschland (Die Welt)

Am von in der Kategorie Prometheus in den Medien.

Unter dem Titel „Es gibt eine neue liberale Jugend in Deutschland“ wurde am Freitag, den 06. November in der Printausgabe der “Welt” ein Gastbeitrag von Frank Schäffler veröffentlicht. Er schreibt: „Sie heißen Students for Liberty, Sons of Libertas oder Töchter der Freiheit: Auf vielen Bühnen wächst hierzulande eine neue Szene für freiheitliches Denken heran. Sie misstraut dem allmächtigen Staat.“.

Plädoyer für ein konföderales Europa (FAZ)

Am von in der Kategorie Prometheus in den Medien.

Am Freitag, den 06. November wurde in der Printausgabe der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ das „Plädoyer für ein konföderales Europa“ veröffentlicht. Die Kuratoren von Prometheus, Prof. Thomas Mayer, Prof. Justus Haucap und Prof. Stefan Kooths haben in dem Manifest ihre Vision von einer Weiterentwicklung der Europäischen Union skizziert.