Freiheit für die Veggie-Wurst

Am von in der Kategorie Blog.

Man muss kein Vegetarier sein, um zu wissen, dass Soja-Mich oder Tofu-Butter nicht von einer Kuh oder Ziege stammen. Dennoch hat der Europäische Gerichtshof jetzt in einem Urteil diese Produktbezeichnungen verboten. Die Frage ist: Muss das sein? Muss die EU dies regeln? Ist damit dem Konsumenten gedient oder ist dies lediglich eine erneute bürokratische Stilblüte aus Brüssel?

Morgendämmerung für den Europäischen Währungsfonds

Am von in der Kategorie Blog.

Mit dem derzeitigen Reformwillen wird Griechenland niemals auf einen dauerhaften Primärüberschuss von 3,5 Prozent kommen. Und es ist bekannt, dass der IWF kein weiteres gutes Geld dem schlechten hinterherwerfen will und am liebsten die Europäer mit ihrem Problem alleine lassen würde. Daher wird jetzt nach einem typischen Kompromiss gesucht.

Adam Smith und der liberale Humanismus

Am von in der Kategorie Blog.

Schon vor 250 Jahren sahen sich freiheitliche Ideen mit dem Vorwurf konfrontiert, den Egoismus zu befördern und unsolidarisch zu sein. Gerade Adam Smith wurde oft zum Kronzeugen dieses Zerrbilds gemacht. Dabei eignet er sich dafür wahrhaft nicht.

EU-Steuer: Mehr Risiken als Vorteile

Am von in der Kategorie Blog, Gastbeiträge.

Von Alexander Fink und Kalle Kappner.
Prominente Stimmen aus der europäischen Politik und Wissenschaft fordern, den derzeitigen EU-Finanzrahmen durch eine EU-Steuer zu ergänzen. Von einer EU-Steuer versprechen sie sich nicht nur zusätzliche Einnahmen, sondern Lenkungswirkungen, die durch nationale Steuern nicht erzielt werden können. Dagegen lehnen die nationalen Regierungen die Einrichtung einer Steuer für die EU aus gutem Grund ab.

Kann Online Shopping am Sonntag Sünde sein?

Am von in der Kategorie Blog.

Die niedersächsischen Grünen wollen die Möglichkeiten von Online-Shopping und Callcentern an Sonntagen einschränken. Laut deren Landes-Chef Stefan Körner geht es ihnen um gleiche Wettbewerbsbedingungen für Einzelhandel und Online-Vertrieb. Es soll allen gleich schlecht gehen.

Der Populismus-Trend: Heiße Herzen statt kühler Köpfe

Am von in der Kategorie Blog, Gastbeiträge.

Von Hubertus Porschen.
Durch permanente Reizüberflutung und Informationsüberschuss in der modernen Welt sind wir dankbar für einfache und appetitliche Häppchen seitens der Politik. Die Versuchung ist groß und so kommt das Nachdenken und Hinterfragen leider oft zu kurz. Das ist die eigentliche Gefahr des Populismus.